bg

Willkommen in der Unteren Stadt-Apotheke Dillingen

Die Untere Apotheke der Stadt Dillingen —
pharmazeutische Tradition seit nahezu 200 Jahren

Am ersten Oktober des Jahres 1829 eröffnete der Wissenschaftler, Pädagoge und Kommunalpolitiker Ignaz Paul Keller, der 1825 in München seine Approbation erlangte, auf Bewilligung des Dillinger Magistrats die Untere Apotheke in der Königstraße. Nach dem Tode des Gründers 1849 wurde die Untere Apotheke von dessen Witwe verkauft und blieb 100 Jahre lang in Händen verschiedener Inhaber, bis sie schließlich 1950 in den Besitz von Ludwig Oblinger überging. Damit begann die Geschichte einer Familie, die in lückenloser Generationenfolge ihrem angestammten Beruf treu geblieben ist und die Tradition eines Apothekerhauses voller Einsatz und Hingabe pflegt. Ludwig Oblinger, ein Pharmazeut aus Leidenschaft, entwickelte mit seiner Liebe zur Pflanzenheilkunde und Homöopathie Eigenrezepturen, die über den Landkreis hinaus bekannt und gefragt waren. Als sein Sohn Elmar Oblinger die Apotheke 1981 übernahm, stellte dieser die Weichen für einen modernen, computergestützten Apothekenbetrieb. Ferner unternahm er wegweisende Investitionen und umfangreiche Umbaumaßnahmen, die die Architektur des Gebäudes bis heute prägen und zukunftsfähig machten. Anfang des Jahres 2010 übergab Elmar Oblinger nach 30 Jahren intensivem beruflichen Engagement die Apotheke in die Hände seines Sohnes Dominik. Dieser ging 2014 mit der Übernahme der Sonnen-Apotheke in Wittislingen einen weiteren Schritt in der betrieblichen Entwicklung.

Startseite